Freitag, 29. Januar 2016

Friday-Flowerday /5

Heute ist Zeugnistag. Es ist Halbzeit im Schuljahr. Meine Viertklässler habe heute mit dem Zeugnis auch meine Empfehlung für die weiterführende Schule bekommen. Ich bin froh, dass es hier bei uns in NRW nur eine Empfehlung ist, die letzte Entscheidung liegt bei den Eltern, welche Schule ihr Kind nach den Sommerferien besucht. Ich denke schon, dass ich nach dreieihalb Jahren sagen kann, welches die geeigneteste Schulform für das jeweilige Kind ist, aber so liegt die Verantwortung richtigerweise bei den Eltern, die ihr Kind ja auch weiterhin begleiten, wenn ich mich dann schon wieder um die neuen Erstklässler bemühe. 


So sieht der Strauß  an diesem Wochenende auf unserem Esstisch aus.  Drei dicke Weidenkätzchenzweige ( ich weiß nicht, wie ich sie anders nennen soll) und drei rosafarbene Tulpen.
Drei Tulpen deshalb, weil nicht mehr in den Vasenhals passten, da die Zweige schon sehr breit sind. 


Die Vase steht auf einer in holzgefasste Kachel und dazu hat sich ein kleines silbernes und innen rotleutchtendes Windlicht gesellt.




  An den Tupen gefällt mir besonders die  nicht alltägliche bläuliche Schattierung auf den Blütenblättern.


An die Kombination von sehr rustikalen großen Zweigen und den den zarten Zweigen muss man sich erst gewöhnen, aber mir gefällts. Weitere Blumensträuße gibt es hier zu sehen.

Ich verabschiede mich ins Wochenende, das hier ziemlich ungemütlich werden soll, mit Dauerregen und starken Windboen. 

                  Lasst es euch gut gehen.

                  Andrea

Kommentare:

  1. Eine wirklich interessante Kombination, liebe Andrea. Die Farbe der Tulpen ist sehr schön. Danke für Dein liebes Kompliment zu meiner Küche, habe mich sehr darüber gefreut :-) Hier ist das Wetter auch sehr ungemütlich , aber egal ich schnappe mir mein Strickzeug und ab auf´s Sofa . Ein kuschliges Wochenende und
    Viele Lieblingslandgrüße schickt Dir Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andrea,
    auch mir gefällt die Kombi sehr gut.

    Mit der Grundschulempfehlung ist es so eine Sache. Manches Kind ist halt später dran.
    Mein Sohn hatte sie auch, trotzdem meinte die Lehrerin, er sollte in die Realschule gehen. Er ging auf das Gynasium, er war ein fauler Hund. Er bl
    Er blieb in der siebten und elften Klasse sitzen. Machte das Abitur mit Bravour, studierte Lehramt an Gymnasien und unterrichtet heute. Er kam erst in der elften Klasse drauf, dass man lernen muß. So kann es gehen.

    😇☺️😗

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Andrea,

    die Farben Deiner Tulpen ist sehr schön.
    Ich bin froh, dass es bei unseren vier Söhnen nie einen Zweifel an der Schulform gab. Niemals hätte ich die Jungs mit Gewalt auf ein Gymnasium geschickt, allen vieren fällt das Lernen leicht.
    Danke für Deinen Kommentar zu meinem Brett mit den Blumen, die Photos sind gestern abend in aller Schnelle entstanden, daher kann man es auch nicht in ganzer Höhe sehen.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  4. Hey Andrea,
    also diese Weidenkätzchenzweige sehe ja schon sehr ungewöhnlich aus - sehr dick, oder? Aber mit den zarten Tulpen dazu gibt es ein spannendes Centerpiece auf deinem Tisch.
    Ein schönes WE trotz Dauerregen und Sturmböen!
    xoxo Johanna

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Andrea,
    ich mag deine Kombi mit den Zweigen und die Tulpenfarbe ist klasse!
    Jetzt hab ich auch deine hübschen Kissen bewundert und du kannst stolz auf dich sein!
    Nähen kann ich nur mit der Hand...
    Ein nicht allzu stürmisches Wochenende wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  6. Die Tulpen sind ja schön, die blaue Farbe auf den Blüten ist wirklich einzigartig.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntagabend.
    Herzliche Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen